Presseberichte

Pressebericht vom 5.01.2013

Eröffnung des Ladengeschäftes Wetterladen in Gschwend

Um unsere umfangreichen Artikel auch stationär anbieten zu können, haben wir in Gschwend, in der Welzheimer Straße 31, am 5.Januar 2013 ein Ladengeschäft eröffnet. Unsere Kunden können dort alle Artikel einkaufen, die wir auch online anbieten. Und das Wichtigste - die Onlinepreise gelten auch für den Laden und sind somit unschlagbar günstig.

Im Winter wird der Schwerpunkt auf Messgeräten wie Wetterstationen, Hygrometer zur Kontrolle der Raumluft, aber auch Geschenkartikeln wie Uhren und Weckern liegen.

Im Sommer konzentrieren wir uns auf den Verkauf von Victoria E-Bikes und unserem umfangreichen Programm von Fahrradartikeln, darunter viele namhafte Marken wie Camelbak, Vaude, Sidi, Ciclosport, Met, Cratoni um nur einige zu nennen.

Wir werden auch E-Bikes vermieten und bieten jederzeit Probefahrten an. Wir sind E-Point Partner von Victoria.

Die vorläufigen Geschäftszeiten sind Donnerstag bis Freitag 13 bis 17 Uhr, Samstag 10 bis 14 Uhr.

Telefon: 07972/8814810

Wetterladen Gschwend

 

Pressebericht vom 12.11.2012

10 Jahre Wetterladen

Ganz genau am Tage der Gewerbeanmeldung vor 10 Jahren haben die Brüder Hunger ihre Belegschaft zum Jubiläumsfest eingeladen. Bei gutem Essen und einer Ansprache wurden die Ereignisse und die Entwicklung des Jahrzehntes in einer Chronologie aufgezählt. Vom Kleinbetrieb ohne Angestellte bis zu einem ansehnlichen Versandhandel 25 Mitarbeitern und mit 800 qm Lagerfläche war es nicht immer ein leichter Weg. Aber mit guten Mitarbeitern und einem glücklichen Händchen entwickelte sich die Firma prächtig und kann ohne Sorge auf die nächsten 10 Jahre schauen. Geehrt wurden die beiden längsten Mitarbeiterinnen der Firma - die Ehefrauen Hunger mit einem prächtigen Blumenstrauß.

 

Pressebericht vom August 2011

Betriebsausflug zu TFA nach Wertheim

Darauf hatte sich die ganze Belegschaft lange gefreut - ein Betriebsausflug zur Firma TFA-Dostmann nach Wertheim.
Schon jahrelang sind wir enge Geschäftspartner und beziehen einen Großteile unserer Waren von TFA. Jetzt wurde es Zeit der Belegschaft
die Herkunft der ganzen Waren zu zeigen.

Vom Geschäftsführer der Firma TFA, Axel Dostmann, und seinen Mitarbeitern wurden wir herzlich empfangen und durften Produktion und Lager
besichtigen. Viele Fragen wurden geduldig beantwortet. Danach gab es sogar noch ein Quiz mit Fragen rund um Wetterstationen und Uhren bei dem
tolle Preise gewonnen werden konnten. Zum Abschluß der Werksbesichtigung konnte im großen Ausstellungsraum ein Sekt geschlürft werden.

Zur Abrundung des Ausflugsprogrammes wurde danach eins Stadtbesichtigung durchgeführt. Hier erfuhr man viel über die Stadt Wertheim am Tauber
und die Entstehung der Thermometerfabrik TFA und den Standort im lieblichen Taubertal. Nach einem zunftien Abendessen auf der Burg Wertheim gings in die Nachtquartiere.

Der zweite Ausflugstag wurde mit einer Besichtigung des Klosters Bronnbach angegangen, ein absolutes Muss, wenn man schon mal im Taubertal ist.

Tenor unserer Mitarbeiter: ein sehr gelungener Ausflug, den wir bei Zeit sicher wiederholen müssen.

An dieser Stelle ein herzlicher Dank an Axel Dostmann und sein Team!

Die Ausflugsteilnehmer vor TFA

 

Pressebericht vom 5.4.2011
Umfangreiche Produkt-Tests auf Teneriffa

Die alljährlichen Produkttests für Fahrradartikel fand dieses Jahr auf der Ferieninsel Teneriffa statt. Bei guten Wetterbedingungen konnten die umfangreichen Produkttests problemlos durchgeführt werden.
Auf der Liste standen verschiedene Fahrradcomputer von Ciclosport, Fahrradrucksäcke von Deuter und Camelbak, die Helmserie von MET und Fahrradschuhe von Sidi.

Um es vorneweg zu nehmen: bei diesen hochwertigen Markenprodukten gab es keine Ausreißer nach unten, so dass abschließend nur die herausragendsten Artikel empfohlen werden. Insgesamt muß man die Produkte von der Qualität und Anwenderfreundlichkeit loben.

Für Biker, die es unkompliziert haben wollen, ist der Fahrradcomputer Ciclosport CM 4.1 erste Wahl. Er verfügt über keine Tasten sondern erledigt seine Aufgabe vollautomatisch. Ein Funktacho, der seine Daten zuverlässig überträgt und während der Testwoche einwandfrei arbeitete.
Weitaus mehr zeigt der Ciclosport Ciclomaster CM 4.4A HR. Ein robuster Bike-Tacho, dem auch ein Regenguss nichts ausmachte und seine Daten zuverlässig über analogen Funk an den Tachokopf übergab. Er verfügt über Höhenmessung und Pulsmessung und kann die Daten neben der Geschwindigkeit gleichzeitig im Display anzeigen. So hat man eine super Übersicht und verfügt über alle wichtigen Parameter.
Wer die Daten auch später am PC auswerten will und/oder Wert auch digitale Funkübertragung legt, dem sei der Ciclosport Ciclomaster CM 8.3A ans Herz gelegt. Der Tacho hat das gleiche Display wie der der 4.4A und ist somit gleich übersichtlich. Er hat einen umfangreichen Datenspeicher und zeichnet jede Tour separat auf. So ist eine spätere detailierte Auswertung der Tour möglich. Alle Touren auf Teneriffa wurden aufgezeichnet und später mit den Profilen in den Tourbeschreibungen verglichen – und es passte.

Die Deuter Fahrradrucksäcke überzeugten mit hervorragender Verarbeitung. Auffallend gut waren der Deuter Trans Alpine 30 mit seinem Top-Volumen, das es sogar erlaubte den geschundenen Kameraden ein paar Bierdosen auf den Berg mitzunehmen und der Deuter Compact EXP 12 für kompakte Tagestouren. Die Deuter Trinkblasen überzeugten durch ihre Geschmacksneutralität und die einfache Handhabung bei der Reinigung der Blase.

Auch die Camelbak Rucksäcke kamen beim Test-Team gut an. Deren Stärke liegt mehr in kleinen, kompakt und eng anliegenden Trinkrucksäcken, die beim Fahren kaum spürbar sind. Der Camelbak Hydrobak  oder Classic ist so ein Vertreter. Beide sind absolut empfehlenswert.

Die Helmserie von Met begeisterte mit ihrem optisch starken Auftritt. Auf dem Fahrrad trotz Helm gut aussehen. Da ist es was der Kunde will und MET hat dies umgesetzt. Gepunktet haben hier in einer kleinen Abstimmungsrunde der MET Terra und Kaos.

Für kräftigen Antritt sorgten Sidi Fahrradschuhe. Hier wurden mehrere MTB-Modelle getestet. Die ultraleichten Radschuhe verschafften  ausreichend Vortrieb und konnten auch bei kurzen Schiebestrecken ausreichend Grip vorweisen. Der Eagle 5 Pro wurde zum Schuh mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis auserkoren.

Das Wetterladen Team bedankt sich bei seinen Testhelfern und freut sich auch eine tolle Radsaison.

Bild von links nach rechts: Tester Lothar Henkel,  Inhaber Michael Hunger, Tester Dieter Stumpp, Inhaber Jörg Hunger, Technik-Chef Guido Hirsch

 

Pressebericht vom 15.10.2010
Wetterladen-Team nimmt wieder am Lautertal-Bikemarathon teil

Schon fast routiniert ging man den 5. Bike-Marathon in Spiegelberg an und trat mit 9 Fahrern an den Start. Davon trauten sich Jörg Hunger und Guido Hirsch  an die 55 Kilometer-Distanz und schafften ein stolzes Ergebnis. Neuzugang Ernst Kappel zeigte, dass er ein altes Fahrrad-Ass ist und brannte eine Team-Bestzeit in den Waldboden. Die Neuzugänge Marius Wohlfahrt, Markus Ellinger und  Martin Hettich zeigten achtbare Ergebnisse. Michael Hunger verbesserte seine letztjährige Zeit trotz eines heftigen Sturzes leicht.
Die Veranstaltung zeigt ein höheres Niveau, da das Fahrerfeld offensichtlich besser geworden ist. Das Team vom Wetterladen wird sich der Aufgabe auch 2011 stellen.

Ergebnisse:

27 Kilometer  735 Höhenmeter

Ernst Kappel       Zeit 1.18.45  Gesamt 14. Platz  Altersklasse SH1 Platz 3
Dieter Stumpp    Zeit 1.35.27 Gesamt 72. Platz  Altersklasse SH2 Platz 4
Marius Wohlfahrt Zeit 1.39.54 Gesamt 106. Platz Altersklasse JM Platz 12
Michael Hunger Zeit 1.40.18  Gesamt 110. Platz Altersklasse SH1 Platz 37
Markus Ellinger Zeit 1.47.10 Gesamt 148. Platz Altersklasse H Platz 76
Martin Hettich  Zeit 1.47.38 Gesamt 153. Platz Altersklasse H Platz 80
Hansi Holzwarth Zeit 2.00.56 Gesamt 204. Platz Altersklasse SH1 Platz 78


55 Kilometer 1470 Höhenmeter

Jörg Hunger  Zeit 3.11.33  Gesamt 104. Platz Altersklasse SH1 Platz 55
Guido Hirsch Zeit 3.11.55 Gesamt 107. Platz Altersklasse SH1 Platz 57

 

Pressebericht vom 12.10.2009
Fahrrad-Team von Wetterladen beim 4. Bike-Marathon ins Spiegelberg erfolgreich

Um bis zu 12 Minuten verbesserten die Mitglieder des Team Wetterladen ihre Zeiten beim Lautertaler Bike-Marathon in Spiegelberg. Pünktlich um 10.10 Uhr Sonntag morgens ging es auf die 27 Kilometer lange, zum Teil hochschwierige Strecke, die mit matschigen Trails und steilen Anstiegen ausgestattet war. 735 Höhenmeter mussten bezwungen werden bei Temperaturen zwischen 11 und 13 Grad. Mit unterschiedlichen Strategien wurde die Sprintstrecke angegangen und auf das Material keinerlei Rücksicht genommen. Logischerweise war das Team bestens ausgestattet, wußte man ja schon vorher wie das Wetter wird.Trotz riskanter Fahrweise gab es team-intern kaum Veränderungen gegenüber dem letzten Jahr. Das gleichmäßige Training das Jahr über hatte sich gelohnt, alle Teilnehmer des letzten Jahres konnten ihre Plätze halten oder sogar wesentlich verbessern:

Guido Hirsch        13. Platz AK HS1   Zeit 1:35:31 Gesamt 42. Platz
Jörg Hunger         16. Platz AH HS1   Zeit 1:39:34 Gesamt 55. Platz
Dieter Stumpp       1. Platz AK HS2    Zeit 1:40:50 Gesamt 63. Platz
Matthias Ellinger  37. Platz AK H        Zeit 1:40:59 Gesamt 64. Platz
Michael Hunger   20. Platz AK HS1    Zeit 1:41:36 Gesamt 65. Platz
Thorsten Hirsch   45. Platz AK H        Zeit 1:49:24 Gesamt 97. Platz
Daniel Holzwarth 19. Platz AK JM      Zeit 2:05:09 Gesamt 155. Platz
Hansi Holzwarth  58. Platz AK HS1    Zeit 2:09:39 Gesamt 171. Platz




Ein Lob an die solide Organisation der FFW Spiegelberg.

 

Pressebericht vom 22.09.2009
Wetterstation auf dem Hagbergturm in Gschwend errichtet


Am 13.08.2009 wurde auf dem Hagbergturm eine Profi-Wetterstation der Marke Davis, Typ Vantage Pro 2 Aktiv Plus, installiert. Die Wetterstation ist ein Prestige-Objekt, die ihre Daten direkt ins Internet überträgt und ständig aktualisiert, natürlich auch zu Werbezwecken, so Jörg Hunger, einer der Geschäftsführer der Firma. Die Idee ist schon einige Jahre alt, wir haben uns nach jedem Sturm gefragt, wie es wohl auf dem Hagberg geblasen hat. Nachdem ein Kunde eine Wetterstation auf dem Aalbäumle in Aalen bei uns bestellte und installierte, wollten wir auch so eine Anlage auf dem Hagbergturm.
Freundlicherweise war der Schwäbische Alberverein, Ortsgruppe Gschwend, als Eigentümer des Turmes, einverstanden und so konnte die komplizierte Installation in 23 Metern Höhe angegangen werden. Unter Mithilfe der Freiwilligen Feuerwehr Schwäbisch Gmünd mit einer 30 Meter Drehleiter und den schwindelfreien Schreinern Guido Hirsch (Firma Wahl Gschwend) und Klemens Maier (Kirchenkirnberg) wurde die Station an ihrem Bestimmungsort, auf dem Dach des Turmes festgeschraubt. Nach 30 Minuten Arbeit in schwindelnder Höhe vermeldete Guido Hirsch die sturmfeste Verschraubung nach unten. Seit diesem Tag sendet die Davis ihre Wetterdaten über Richtfunk ins 400 Meter entfernte Horlachen zum Firmensitz, wo die Daten ins Internet gestellt werden und unter der Domain www.wetterstation-hagberg.de weltweit abgerufen werden können.
Momentan können dort auf einer noch eher schlicht wirkenden Internet-Seite die aktuelle Temperatur, Windstärke und –richtung, Luftfeuchtigkeit, aktuelle Regenmenge, Luftdruck, aber auch höchst und Tiefstwerte abgerufen werden, und diese Werte alle von der Turmspitze. Demnächst werden die Daten aber in einer noch umfangreicheren Art und freundlicher Aufmachung dargestellt werden, genauso wie die Homepage der Firma unter www.wetterladen24.de
Die Daten haben hohe Qualität, so Jörg Hunger, selbst die Firma Meteomedia (Kachelmann) schätzt die Davis Vantage Pro 2 und verwendet sie für Messungen. Sobald die Internetseite in die endgültige Fassung geht, werden dort auch die UV-Strahlung, die Solarstrahlung und viele statistische Werte angezeigt.
Die Daten nützen sicher auch anderen Institutionen wie Feuerwehr, Winterdienst, THW, Polizei, Gemeinde Gschwend und vielen Privatleuten, können sie doch kostenlos abgerufen werden. Mit der Gemeinde Gschwend ist man schon im Gespräch: Die Wetterstation könnte mit einer Panorama-Kamera ergänzt werden, die einen Rundum-Blick vom vom Hagberg auf Gschwend und das landschaftlich reizvolle Umland ins Internet übertragen würde. Für Tourismus fördernde Gemeinden ist das längst ein normaler Auftritt auf deren Internetseiten. Sollte die Gemeinde Gschwend Interesse haben ist man in Absprache mit dem Schwäbischen Albverein gerne bereit an einer Realisierung mit zu wirken.



„Jetzt warten wir auf den ersten Herbststurm und sind gespannt, wie dem Hagbergturm der Wind um die Ohren bläst“.

 

Pressebericht vom 31.04.2008
Wetterladen und Ciclosport unterstützen den Radsport

Das ganz in der Nähe unserer Firma beheimatete Modi-Biking Radrennteam hat uns durch seine tollen Erfolge in der Saison 2007 überzeugt.
Das Team um Andreas Dietzsch aus Sulzbach/Laufen nahm nicht nur an der Craft Trans Germany sondern auch an der Transalp teil und belegte trotz des Newcomer-Status beachtliche Plätze.
Weitere Highlights waren die Kochertal Classics und Teilnahme beim Mountainbikefestival "Bike the Rock" in Heubach.
Zusammen mit dem Fahrradcomputer-Hersteller Ciclosport konnte das Team mit den neuesten Top-Tachos CM 8.3A und Trink-Rucksäcken von Camelbak für die Saison 2008 ausgestattet werden.

Schon jahrelang haben wir Ciclosport Fahrradcomputer im Sortiment, die Camelbak Trinkrucksäcke wurde erst 2008 ins Gesamtprogramm aufgenommen.

Die neue Ciclosport Ciclomaster-Serie überzeugt durch ein sagenhaftes Design. Beim Ciclosport CM 8.3A ist es möglich 3 verschiedene Daten auf einen Blick abzulesen. Beispielsweise kann oben die momentane Höhe, in der Mitte die momentane Geschwindigkeit und unten die momentane Herzfrequenz angezeigt werden. Die Daten werden digital übertragen und haben eine höhere Reichweite als bei herkömmlichen Radcomputern. "Zur vernünftigen Auswertung von Tourdaten gehört ein Ciclosport Fahrradcomputer", so Michael Hunger bei der Geräteübergabe. Die gesponserten Ciclosport Fahrradcomputer sollen den Team-Fahrern beim Planen der Rennen wertvolle Informationen liefern.
Für unsere Kunden halten wir das gesamte Ciclosport- Fahrradcomputer - Programm bei www.wetterladen24.de bereit.


Wir wünschen dem Team im Jahr 2008 viel Erfolg !

 



 

Pressebericht vom 12.11.2007
5 Jahre Wetterladen-Unser Wetterstationen-Angebot im neuen Kleid

 Die Firma Wetterladen, Jörg und Michael Hunger GbR, im schwäbischen Gschwend feiert Geburtstag. 5 Jahre schon sind Sie mit ihrem umfangreichen Angebot an Wetterstationen am Markt und haben ihren Warenkatalog um tolle Artikel wie Wetterdirekt-Wetterstationen, Messgeräte wie Infrarot-Thermometer und Hygrometer kontinuierlich erweitert. Nun wird Bilanz gezogen: Die Wetterstationen sind uns ans Herz gewachsen, die Zusammenarbeit mit namhaften Lieferanten wie TFA-Dostmann und Davis sind fruchtbar. Dies zeigt das beispiellose Angebot an Geräten wie die neuen Wetterdirekt - Wetterstationen mit hochgenauer Wettervorhersage oder die Wetterstation Davis Vantage Pro 2, die zweifellos zu den Profi-Geräten gehört. "Unser Angebot an Messgeräten, vor allem Wetterstationen und Hygrometer, ist eines der größten in Europa", so Geschäftsführer Jörg Hunger, der den technischen Bereich leitet. Um dem Anspruch gerecht zu werden ganz vorne zu sein, wurde pünktlich zum Jubiläum eine nagelneue Website unter der Domain www.wetterladen24.de geschaffen. Dort werden die Wetterstationen und Messgeräte in neuem Outfit und noch komfortabler beschrieben. Ein Besuch lohnt sich, die Seite hat auch viel Informatives über Wetter und die Technik dazu.

Der Wetterladen freut sich mit starken Partnern und zuverlässigen Mitarbeitern auf die nächsten 5 Jahre.

 

Pressebericht vom 29.09.2007
Wetterstation Davis Vantage Pro 2 begeistert ihre Besitzer durch exakte Wetterdaten

Im Bereich der Wettermessung zeigt die Wetterstation Davis Vantage Pro 2 wo`s lang geht. Dies ergab eine repräsentative Umfrage bei Kunden von www.wetterladen.com , die im letzten Jahr eine Wetterstation Davis Vantage Pro 2 oder eine der Ausbaustufen Aktiv, Plus oder Aktiv Plus dort erworben hatten:
„Die Wetterstation Davis Vantage Pro 2 ist an Genauigkeit und Zuverlässigkeit im Bereich von Windmesser, Regenmesser, Temperatur und Luftfeuchtigkeit sowie Wettervorhersage nicht zu übertreffen“,
so der allgemeine Tenor der befragten Personen. Die zufriedenen Kunden, die durchgehend von günstigeren Geräten auf die Vantage Pro 2 umgestiegen sind und schon Erfahrung hatten, lobten vor allem den Windmesser, der alle 2,5 Sekunden aktualisiert, und den Regenmesser, der durch die laserkalibrierte Wippe exakte Mengen erfasst.
Die Firma Wetterladen hat die Davis Vantage Pro 2 bereits seit 3 Jahren im Programm und die komplette Angebotspalette ständig am Lager. Die Vantage Pro 2 hat eine Funkreichweite von bis zu 300 Metern und ist durch das Frequenzsprung-Spreizverfahren absolut funksicher. Sie ist ausbaufähig für UV- und Solarsensoren oder Boden- und Blattfeuchtesensoren sowie diverse andere Messungen. Deshalb ist sie auch im gewerblichen und landwirtschaftlichen Bereich einsetzbar. Sämtliche Daten werden in übersichtlichen Grafiken auf dem Display dargestellt und können am PC ausgewertet werden. Die Davis Vantage Pro 2 arbeitet auch mit der bekannten deutschsprachigen Auswertesoftware wswin von Werner Krenn zusammen. Ab sofort kann die Funkreichweite der Davis Vantage Pro 2 durch Antennen und Repeater auf über 1 km erweitert werden.
"Die Wetterstation Davis Vantage Pro 2 können wir unseren Kunden wärmstens empfehlen", so Geschäftsführer Michael Hunger, der seit mehr als 5 Jahren seine Erfahrungen mit elektronischen Wetterstationen gesammelt hat. Der höhere Anschaffungspreis wird durch die Langlebigkeit der Vantage Pro 2 ausgeglichen.
Klicken Sie hier um zu technischen Daten und Preisen zu kommen.

http://www.wetterladen24.de/wettermessgeraete-davis-profiwetterstationen-c-21_140.html


Die Davis Vantage Pro 2, hier in der Ausführung mit aktiv belüftetem Wetterschutzgehäuse


 

Original-Quelle : http://www.wetterladen.com

 

Pressebericht vom 5.09.2007
Neue Wetterstation - Wetterdirekt-Wetterstationen verbessern die Wettervorhersage revolutionär


Die Firma JM-Handelspunkt hat ihr umfangreiches Angebot von Messgeräten mit den neuen Wetterdirekt-Wetterstationen von TFA erweitert. Funktionsweise: eine von professionellen Meteorologen entworfene Wettervorhersage wird mittels Satellitenfunktechnik auf ein Anzeigegerät zu Hause übertragen. Diese Technik ermöglicht es sogar die Prognose für jede Region, zum Beispiel einen Landkreis, verfeinert auszugeben. Außerdem unterscheidet das Gerät automatisch nach Tagesabschnitten. Es zeigt die Vorhersage für Vormittag, Nachmittag, Abend und Nacht an und gibt diese ultrafeine Prognose auch für die nachfolgenden drei Tage aus. Das richtige Wetter für ihre Region wird vollautomatisch auf ihr Gerät projiziert - genauer geht es nicht. Bisher sind vier verschiedene Gerätevarianten auf den Markt gekommen, die Galileo, Galileo Plus, Astra und Astra Plus. Die Geräte unterscheiden sich im Design und beim Außenfühler für die lokale Temperatur und Luftfeuchtigkeit.
JM-Handelspunkt gratuliert der Firma TFA, insbesondere Geschäftsführer Axel Dostmann, zu dieser Neuentwicklung und vertieft die seit Jahren bestehende Handelsverbindung. Die Geräte sind seit April lieferbar.
Für Kunden, die eher auf die herkömmliche Messmethode über ein Luftdruckbarometer setzen hat JM-Handelspunkt über sein Internetangebot www.wetterladen.com ein riesiges Angebot. Ergänzt wird dieses durch Messgeräte für Temperatur und Luftfeuchte und einem breiten Angebot von Sportuhren mit Sondermessfunktionen (Höhenmesser).
Beispiel: Die Galileo Plus mit dem Wetterdirekt-Logo


Original-Quelle : http://www.wetterladen.com

Direkter Kontakt

Telefon: 07972/912701 E-Mail : kundendienst@wetterladen24.de